05.12.2018 / Allgemein / /

Die CVP setzt zwei Frauen aufs Bundesrats-Ticket: Die Fraktion nominierte die Walliser Nationalrätin

Verfolgen Sie am 5. Dezember 2018 die Bundesratswahlen.

Mögliche Kandidaten:

Bei der CVP haben die Walliser Nationalrätin Viola Amherd und die Urner Regierungsrätin Heidi Z’graggen den Sprung auf das Bundesrats-Ticket geschafft. Die 56-jährige Walliserin Viola Amherd sitzt seit 2005 im Nationalrat. 1993 bis 1996 war sie Stadträtin von Brig-Gils, danach Vizepräsidentin und schliesslich 12 Jahre lang Präsidentin der Stadtgemeinde. In diesem Amt hat sie sich das Rüstzeug für das Regierungsamt auf Bundesebene geholt. Mit Amherd hat die CVP-Fraktion auch die Urner Regierungsrätin Heidi Z’graggen für die Nachfolge von Bundesrätin Doris Leuthard nominiert. Dies eher überraschend: Die 52-jährige Z’graggen hat unter der Bundeshauskuppel keine Hausmacht und ist national bisher wenig bekannt.

Wir wünschen den beiden  Kanditaten viel Glück und Erfolg bei den Bundesratswahlen

 

Quelle: SRF und NZZ Medien